Gefällt mir gar nicht!Gefällt mit nicht.Ist in Ordnung.Gefällt mir gut.Gefällt mir sehr gut! (Heute ist dein Glückstag! Du darfst als Erster eine Bewertung abgeben.)
Loading...

Lesezeit: 5 Minuten
Artikel aktualisiert am 01.12.2018

Was ist Allulose?

Allulose ist echter Zucker, aber hat keine Kalorien. Der wissenschaftliche Fachbegriff ist D-Psicose.

Zucker ohne Kalorien ist der Traum vieler Abnehmwilliger. In der Natur kommt kalorienfreier Zucker zwar vor, aber nur in sehr kleinen Mengen. Doch genau die Struktur dieser natürlichen, kalorienfreien Zucker wird nun genutzt.

Allulose wird derzeit im Rahmen eines Entwicklungsprojekts zur Erforschung neuer Funktioneller Kohlenhydrate von dem Start-Up „Savanna Ingredients“ in kleinem Maßstab hergestellt. Savanna Ingredients ist ein Tochterunternehmen der Lebensmittelgruppe Pfeifer & Langen IHKG.

In Deutschland kann man noch nicht Allulose kaufen aber Savanna Ingredients arbeitet daran.
Allulose hat das Potenzial das Süßungsmittel der Zukunft zu werden. Allulose hat fast keine Kalorien und einen niedrigen glykämischen Index. Der deutsche Hersteller Savanna Ingredients rechnet in 3 Jahren mit der Markteinführung.

Wie wird Allulose hergestellt?

Allulose wird wie „echter“ Zucker aus der Zuckerrübe gewonnen.

Bei der Herstellung von handelsüblichen Zucker, wird die Zuckerrübe normalerweise zuerst in kleine Stücke gehackt, und diese in etwa 70°C heißem Wasser eingelegt. Der entstehende zuckerhaltige Saft wird dann in mehreren Schritten eingekocht, gereinigt und fertig ist der Haushaltszucker (Quelle: Südzucker).

Bei der Herstellung von Allulose wird die Molekülstruktur des Zuckers „verschlüsselt“. Zunächst wird der handelsübliche Zucker aus der Rübe in Fruktose und Glukose getrennt. Bestimmte Enzyme trennen danach Allulose von der Fruktose ab.

Savanna Ingredients veredelt gewissermaßen den natürlichen Zucker aus den Rüben, sodass unser Körper diesen nicht mehr als Energielieferant im Stoffwechsel erkennt. Die Kalorien werden nicht verwertet und einfach ausgeschieden.

Das genaue Verfahren ist natürlich nicht bekannt. Da lässt sich Savanna Ingredients nicht in die Karten schauen, hat aber bereits mehrere Patente angemeldet.


Hat der Zuckerersatz wirklich keine Kalorien?

Doch, Allulose behält einen Restkaloriengehalt von 0,2 Kcal pro Gramm. Verglichen mit dem Kaloriengehalt von Haushaltszucker von etwa 4 Kcal pro Gramm fällt das wohl unter den Tisch. Rechnen wir das auf 100 g auf, hat der neue Zuckerersatz gerade einmal 20 Kcal/ 100 g, während Haushaltszucker fast 400 Kcal/ 100 g aufweist.

Auch der glykämische Index von Allulose ist gering. Dadurch scheint das neue Süßungsmittel den Blutzucker- oder Insulinspiegel auch nur geringfügig zu beeinflussen (Iida et al., 2008; Hayashi et al., 2010).

Trotz des geringen Restkaloriengehalts geht Savanna Ingredients davon aus, dass die europäische Zulassungsbehörde das Branding „kalorienfrei“ genehmigt.


infografik-allulose-low-carb-zucker-alternativen-suessstoff
Allulose ist normaler Zucker aber hat (fast) keine Kalorien und ist perfekt für eine Low Carb Diät geeignet.

Wo kann man Allulose kaufen?

Savanna Ingredients stellt bereits Allulose her, allerdings ist diese noch nicht offiziell für den europäischen Markt zugelassen. In Deutschland und Europa ist der Zucker der Zukunft deshalb leider momentan noch nicht käuflich.

In den USA und einigen asiatischen Staaten kannst du bereits Allulose kaufen (bzw. Psicose). Der Supplementhersteller Quest Nutrition verkauft die bekannten QuestBarsin den USA auch mit Allulose als Süßungsmittel. Bei dem Angebot für den europäischen Markt, muss Quest Nutrition noch auf Stevia zurückgreifen.

Werbung*

Werbung*

Werbung*

Savanna Ingredients wird die Zulassung ihres neues Süßstoffes als Lebensmittel in Europa bald beantragen und rechnet damit, dass wir in etwa drei Jahren damit Backen und Kochen können.



Allulose – noch nicht käuflich aber der kalorienfreie Zucker der Zukunft?

Viele Naschkatzen können es sicher kaum erwarten, dass es Allulose endlich zu kaufen gibt. Auch Abnehmwillige oder Anhänger einer kohlenhydratarmen Ernährung sehnen die Markteinführung herbei.

Wenn es tatsächlich zur Marktreife kommt, muss sich Allulose auch erstmal gegen die Konkurrenz behaupten. Immerhin ist der Markt voll mit Zuckeralternativen wie:

Allulose liegt mit etwa 20 Kcal /100g in der gleichen Liga wie Erythrit aber immer noch hinter Stevia. Ein weiterer Vorteil  von Allulose scheint der geringe glykämische Index zu sein. Vor allem Diabetiker könnten von Allulose profitieren. Trotzdem können dort auch bereits erhältliche Zuckeralternativen mithalten.

Der wesentliche Unterschied zu den genannten Konkurrenzprodukten ist, dass Allulose sich wie normaler Zucker verhält. Dieser einzigartige Vorteil macht sich vor allem beim Backen bemerkbar.

Darüber hinaus setzt der Hersteller Savanna Ingredients für die Produktion von Allulose vollkommen auf nicht-genveränderte Rohstoffe.

Ich persönlich bin gespannt, ob sich Allulose nach der Markteinführung gegen die Konkurrenz behaupten kann. Es wäre durchaus wünschenswert, wenn Allulose tatsächlich hält was es verspricht.

Darüber hinaus hätte die Allulose von Savanna Ingredients den schönen Beigeschmack, von einem Familienunternehmen im Rheinland produziert worden zu sein und nicht mehrere tausend Kilometer Importweg hinter sich zu haben.

Was denkst du über den neuen Wunder-Zucker Allulose? Alles nur Hype oder würdest du dich tatsächlich über die Markteinführung freuen?
Übrigens: Hier liest du, warum du mit einer kohlenhydratarmen Ernährung oder durch Low-Diät nicht mehr Fett verlierst, als durch jede andere Diät.

Fandest du den Artikel hilfreich? Dann würde ich mich freuen, wenn du den Artikel mit deinen Freunden teilst und eine Bewertung hinterlässt.

Gefällt mir gar nicht!Gefällt mit nicht.Ist in Ordnung.Gefällt mir gut.Gefällt mir sehr gut! (Heute ist dein Glückstag! Du darfst als Erster eine Bewertung abgeben.)
Loading...
Literatur

Iida, T., Kishimoto, Y., Yoshikawa, Y., Hayashi, N., Okuma, K., Tohi, M., Yagi, K., Matsuo, T., Izumori, K. (2008) Acute D-psicose administration decreases the glycemic responses to an oral maltodextrin tolerance test in normal adults. J. Nutr. Sci. Vitaminol. 54, 511-514.

Hayashi, N., Iida, T., Yamada, T., Okuma, K., Takehara, I., Yamamoto, T., Yamada, K., Tokuda, M. (2010) Study on the postprandial blood glucose suppression effect of D-psicose in borderline diabetes and the safety of long-term ingestion by normal human subjects. Biosci. Biotechnol. Biochem. 74, 510-519.


 

Bumfuzzled.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.

Menü schließen
// Pin it Button